Vereinsabend 2009 mit Ehrungen

Eingetragen am

Am vergangenen Samstag wurde im Anschluss an das vom Heimat- und Volkstrachtenverein traditionell ausgerichtete Erntedankfest im Saal des Gasthauses Wasserburger/Karanoviç ein Ehrenabend abgehalten in dessen Verlauf langjährige Mitglieder geehrt wurden.
Gleich nach den kirchlichen Feierlichkeiten zum Erntedankfest lud der Heimat- und Volkstrachtenverein die Dorfbevölkerung und die Vereine zu einem Ehrenabend ins Gasthaus Wasserburger ein. Zahlreiche Vereinsvertreter, deren Fahnenabordnungen und viele Mitbürger aus Moosthenning folgten dieser Einladung, um in einer geselligen Runde den Abend zu verbringen. Eingangs konnten die Mooserer Hoamatsänger mit Else Haberl an der Zither die Gäste von ihren stimmlichen Qualitäten überzeugen. Ebenso erntete Christine Schachtner mit ihrem Akkordeon begeisterten Beifall. Anschließend begrüßte 1.Vorstand Elmar Spanner im Namen des Heimat- und Volkstrachtenvereins alle Anwesenden. Ein besonderer Gruß galt Ehrenvorstand Mathias Kopfmüller, den Ehrenmitgliedern Otto Spanner, Christoph Werner, Elisabeth und Reinhold Willert, sowie Fahnenmutter Anna Schachtner. Willkommen heißen konnte der Vorstand auch den 1.Gauvorstand des Trachtengaues Niederbayern Bernd Walter mit Gattin, der später die Ehrungen des Gaues für langjährige Mitgliedschaft an den Trachtenvereinsmitgliedern Franz Hoffmann, Markus Ettengruber und Georg Weichslberger vornahm. Ein besonderer Dank galt Pfarrer Josef Forstner, der die Heilige Messe feierlich zelebriert hatte. Begrüßt wurden auch alle beteiligten Vereine mit ihren Abordnungen: der Christliche Frauenbund und die Landfrauen, die Freiwillige Feuerwehr, die Krieger- und Soldatenkameradschaft, der Obst- und Gartenbauverein, der Geflügelzuchtverein und der VfR Moosthenning. Vorstand Spanner erläuterte noch kurz den Ablauf des Abends und schloss seine Rede mit den Worten „Grias god beinand“. Danach schmeckten die vom Heimat- und Volkstrachtenverein gespendete Brotzeit und das dazu passende Getränk gleich nochmal so gut. Nachdem alle gespeist hatten, durften die Mooserer Hoamatsänger und Christine Schachtner wieder zur Tat schreiten und mit ihren musikalischen Klängen und Liedern die Anwesenden erfreuen. Danach begann man mit den Ehrungen von langjährigen und verdienten Mitgliedern des Heimat- und Volkstrachtenvereins. Wie bereits erwähnt, übernahmen 1.Gauvorstand Bernd Walter die Gauehrungen und die Vorstandschaft des Trachtenvereines die Vereinsehrungen. So wurden für 25 Jahre Mitgliedschaft Markus Ettengruber und Georg Weichslberger geehrt und für 40 Jahre Vereinstreue konnte Franz Hoffmann mit Urkunde und Ehrennadel ausgezeichnet werden.

Anschließend berichtete Gauvorstand Bernd Walter noch über das Kulturzentrum des Bayerischen Trachtenverbandes in Holzhausen. Für dieses einzigartige Projekt hatten nach Amerika ausgewanderte bayerische Trachtler bei ihrem Besuch bei der Landesverbandstagung in Landsberg am Lech mehr als 16000 Dollar mitgebracht, um die Fertigstellung zu unterstützen und zu beschleunigen. Zum Abschluss fand Vorstand Elmar Spanner noch lobende Worte für die Blasmusiker der Musikschule Dingolfing für das Standkonzert und den Kirchenzug, für Pfarrer Josef Forstner für die feierliche Messe, für Mesnerin Resi Eder und die Ministranten, für die Frauen und Mädchen des Trachtenvereins, die den Erntedankaltar und den Saal wunderschön geschmückt hatten, sowie für die Mooserer Hoamatsänger und die sie begleitende Stub`nmusi für die ausgezeichnete musikalische Darbietung in der Kirche. Weiterhin dankte er Christine Schachtner für ihre Beiträge zum Ehrenabend und Gauvorstand Bernd Walter für die Durchführung der Ehrungen. Dank gab es auch für das zahlreiche Erscheinen der ortsansässigen Vereine mit ihren Abordnungen. Nun machte der Vorstand noch eine kurze Vorschau auf die nächsten Termine vom Heimat- und Volkstrachtenverein, wobei er die anwesenden Ausschussmitglieder gleich zur Ausschusssitzung am Samstag, den 10. Oktober einlud. Als der offizielle Teil beendet war, ging man ins Gesellige über. Mit Bier, Wein und musikalischem Ohrenschmaus wurden die Gäste weiterhin bis spät in den Abend verwöhnt.

Zurück