Trachtenverein ehrte verdiente Mitglieder

Eingetragen am

Nach dem von Pfarrer Stefan Altschäffel und Pfarrvikar Dr. Abraham Nellickal am Samstagabend feierlich zelebrierten Erntedankgottesdienst fanden die weltliche Feier und der Vereinsabend des Heimat- und Volkstrachtenvereins im Saal des Gasthofes Wasserburger / Karanoviç statt. Hierzu hatten sich nach dem Kirchenbesuch viele Besucher eingefunden. Der 1.Vorstand Elmar Spanner begrüßte Ehrenvorstand Mathias Kopfmüller, die Ehrenmitglieder Christoph Werner, Elisabeth und Reinhold Willert, Fahnenmutter Anna Schachtner, die Gemeinderäte Konrad Dobmeier, Friedl Krumpholz und Hermann Zimbaluk, sowie Pfarrer Altschäffel und Pfarrvikar Nellickal.

Eine besondere Freude war es für ihn, den 3.Gauvorstand des Trachtengaues Niederbayern Erich Franzmann, Abordnungen sämtlicher ortsansässiger Vereine mit ihren Vorständen, sowie alle weiteren Anwesenden herzlich willkommen heißen zu dürfen. Nach einleitenden Begrüßungsworten von Vorstand Spanner sprach Pfarrer Altschäffel ein Tischgebet und man ließ sich den von Wirtin Duschka mit ihrem Team hervorragend zubereiteten Brotzeitteller gut schmecken. Im Anschluss daran nahm Erich Franzmann zusammen mit dem 1.Vorsitzenden Elmar Spanner und dem 2.Vorstand Friedl Krumpholz die Ehrungen von Mitgliedern für langjährige verdiente Mitarbeit in Verein und Gau vor. Für 40 Jahre Treue wurden Brigitte Baumgartner, Franz Schachtner, Johann Schachtner und Reinhold Willert geehrt.

Bereits auf ein halbes Jahrhundert Mitgliedschaft im Trachtenverein können die Mitglieder Adolfine Benkhauser, Emma Dobmeier, Maria Kopfmüller, Josef Benkhauser, Siegfried Hoffmann, Richard Kopfmüller und Johann Sturm zurückblicken. Die Jubilare erhielten Urkunden, eine schöne Ehrennadel und Vereinsteller oder - krüge als Zeichen des Dankes und der Verbundenheit überreicht. Vorstand Spanner gab danach noch einen kurzen Rückblick auf die letzte Generalversammlung des Heimat- und Volkstrachtenvereins, bei der sich größere Veränderungen ergeben hatten und die Vorstandschaft im Hinblick auf das zukünftige Fortbestehen des Vereins bewusst erheblich verjüngt wurde. Spanner sprach den aus der Vorstandschaft ausgeschiedenen Mitgliedern, die dieses Amt oft schon über Jahrzehnte sehr verantwortungsvoll inne und nun in jüngere Hände übergeben hatten, seinen Dank aus.

Namentlich dankte er Hans Schachtner, Elisabeth und Reinhold Willert, seiner Gattin Sonja Spanner sowie Helmut Willert mit einem herzlichen „Vergelt´s Gott“ für ihre unschätzbaren Verdienste, die sie in der Vergangenheit für den Verein und das Trachtenwesen allgemein geleistet hatten. Als Dank erhielten die ausgeschiedenen Vorstands- und Ausschussmitglieder eigens für diesen Anlass gefertigte Urkunden und Erinnerungsteller. Die Damen bekamen zusätzlich noch einen farbenprächtigen Blumenstrauß überreicht. Bevor man zum gemütlichen Teil überging, wurde der offizielle Teil des Vereinsabends beendet, indem der Vorstand auch all denen sehr herzlich dankte, die sich bei der Feier des Erntedankfestes und der Vorbereitung des Ehrenabends eingebracht und den Vorbereitungen in der Kirche und im Saal mitgeholfen hatten.

Abschließend gab Spanner noch eine kurze Vorschau auf zukünftige Termine, wie das am 28. Oktober stattfindende Weinfest des Vereins im Gasthaus Wasserburger / Karanoviç und die am selben Tag stattfindende Herbstgauversammlung des Trachtengaues Niederbayern in Degernbach bei Bogen. Auch den Christkindlmarkt in München wolle man heuer wieder mit einem Bus am 1. Dezember besuchen. Anschließend sorgte im Saal des Gasthauses die Musikkapelle „Atemlos“ – eine Gruppierung der Dingolfinger Stadtmusikanten unter Leitung von Georg Schwimmbeck – für beste musikalische Unterhaltung.

Zurück