Generalversammlung Mai 2008

Eingetragen am

Am Samstag, den 17. Mai lud der Heimat- und Volkstrachtenverein seine Mitglieder zur jährlichen Generalversammlung ein.
Nachdem Vorstand Elmar Spanner die anwesenden Ehrenmitglieder, Gemeinderäte und Vereinsvorstände begrüßt hatte, erhoben sich die Anwesenden, um der verstorbenen Vereinsmitglieder zu gedenken.

Anschließend ließ er mit seinem Tätigkeitsbericht noch einmal das vergangene Vereinsjahr Revue passieren. Man habe an zahlreichen örtlichen und überörtlichen Veranstaltungen teilgenommen, mehrere Ausschusssitzungen abgehalten und 26 Vereinsmitgliedern zu ihren runden Geburtstagen gratuliert. Ein einschneidendes Erlebnis im abgelaufenen Vereinsjahr war das Sonnwendfeuer der Trachtenjugend am alten Sportplatz im Moos, bei dem durch ein Unwetter zwar großer Sachschaden entstanden war, glücklicherweise aber keiner der Besucher und bei der Veranstaltung Arbeitenden zu Schaden kam. Am Schluss seiner Ausführungen dankte er allen Vereinsmitgliedern und besonders der Trachtenjugend für ihre aktive Teilnahme bei den Besuchen von Trachtenfesten oder örtlichen Veranstaltungen, sowie seinen Mitgliedern in der Vorstandschaft für die gute Zusammenarbeit.
Der Kassenbericht, den Kassierin Sonja Spanner vortrug zeigte, dass der Verein gut gewirtschaftet hatte, so dass nach Aussage der Kassenprüfer der Vorstandschaft Entlastung erteilt werden konnte. Nun trug Jugendleiter Florian Jobst seinen Bericht über die Aktivitäten der Trachtenjugend vor, der fast genauso umfangreich war, wie der des 1. Vorstandes. Diverse Gruppenstunden , Tanzproben und Teilnahme an Veranstaltungen in der Gemeinde und außerhalb prägten den Bericht. Aber auch die Brauchtumspflege wie Maibaum, Palmbüscherlbinden oder Schmücken der Kirche zu Erntedank wird von den Jugendlichen als Aufgabe übernommen. Auch der Kassenbericht der Jugend war in Ordnung, so dass auch ihrer Vorstandschaft Entlastung erteilt worden war. Da die FFW Moosthenning durch den Verlust ihres Grillhäuschens beim Sonnwendfeuer einen nicht unerheblichen Schaden erlitten hatte, überreichte er dem anwesenden Vorstand Konrad Dobmeier 1000 ¤ um die Schadenssumme etwas zu mindern. Dieser dankte der Trachtenjugend dafür und betonte ebenfalls, dass man trotz des materiellen Schadens froh sein müsse, dass keine Personen verletzt worden waren.

Nun kam man zu den Neuwahlen, die vom 1. Vorstand des VfR Moosthenning und ehemaligen Gemeinderatsmitglied Siegfried Hoffmann und seinen Helfern gewohnt professionell durchgeführt wurden. Bei diesen wurde die gesamte Vorstandschaft nebst Beisitzern in ihren Ämtern bestätigt. 1. Vorstand ist weiterhin Elmar Spanner, 2. Vorstand Friedl Krumpholz, Schriftführerin Elisabeth Willert, Kassierin Sonja Spanner, Fähnrich Marco Nieberg ( Stellvertreter Richard Benkhauser) und Vortänzer Reinhold Willert. Als Beisitzer fungieren wie gehabt Arthur Baumgartner, Helmut Willert, Johann Benkhauser und Johann Schachtner.

Alter und neuer Vorstand Elmar Spanner dankte dem Wahlausschuss für die zügig durchgeführte Wahl und bat die Vereinsmitglieder noch um die Bestätigung der Vorstandschaft der Trachtenjugend, die diese Ende März schon selber gewählt hatte. Stefan Baumgartner als neuer 1. Jugendleiter, Thomas Maier als sein Stellvertreter, Amelie Pleil als Mädchenführerin, Silvia Sziklai als Schriftführerin und Christina Zimbaluk als Kassierin wurden von der Versammlung einstimmig in ihren Ämtern bestätigt.

Vorstand Spanner dankte noch den ausgeschiedenen Jugendvorstandschaftsmitgliedern Florian Jobst, Martin Knoblich und Katrin Maier für ihr hervorragendes Engagement in der Trachtenjugend in den letzten Jahren und wünschte sich dasselbe auch von ihren Nachfolgern. Anschließend gab er noch eine Vorschau auf die Termine im Jahr 2008, die auch im schon Anfangs Mai verteilten Terminkalender der Vereine nachzulesen waren. 2. Vorstand und Webmaster Friedl Krumpholz teilte den Anwesenden mit, dass diese Termine auch im Internet auf der Homepage des Vereins unter www.trachtenverein-moosthenning.de zu finden seien. Da beim Tagesordnungspunkt Wünsche und Anträge solche nicht kamen, schloss Vorstand Spanner die harmonisch verlaufene Generalversammlung und man ging zum gemütlichen Teil über, der bei solchen Veranstaltungen auch nicht zu kurz kommen soll.

Zurück